General Terms of Sale

German ↓

Date: June 25, 2021

§ 1 Offer and conclusion of contract

The order signed by the customer is a binding offer. We can accept this offer within two weeks by sending an order confirmation or send the ordered goods within this period.
Please note the user note in Appendix 1!

§ 2 Surrendered documents

We reserve the right of ownership and copyright to all documents – also in electronic form – provided to the customer in connection with the placing of the order, such as calculations, drawings etc. These documents may not be made accessible to third parties unless we give the purchaser our express written consent. Insofar as we do not accept the orderer’s offer within the period specified in Section I, these documents must be returned to us without delay.

§ 3 Prices and payment

  1. Our prices do not include sales tax as a small business according to $19 UStG. Delivery costs, shipping costs and any fees are (not) included in our prices.
  2. The payment of the purchase price shall be made exclusively to the account specified overleaf. The deduction of cash discount is only permissible with a special written agreement.
  3. Unless otherwise agreed, the purchase price is payable within 21 days after invoicing. Interest on arrears shall be charged at a rate of 5% above the respective prime rate p. a. (see appendix 1). We reserve the right to assert a higher damage caused by default. In the event that we assert a higher damage caused by default, the customer shall have the possibility to prove to us that the asserted damage caused by default did not occur at all or at least in a significantly lower amount.

§ 4 Set-off and rights of retention

The customer shall only be entitled to set-off if his claims have been legally established or are undisputed. The customer shall also be entitled to offset against our claims if he asserts notices of defects or counterclaims from the same purchase contract. The customer shall only be entitled to exercise a right of retention insofar as his counterclaim is based on the same contractual relationship.

§ 5 Delivery time

  1. Unless an expressly binding delivery date has been agreed, our delivery dates or delivery periods are exclusively non-binding.
  2. The commencement of the delivery period stated by us shall be subject to the timely and proper fulfillment of the customer’s obligations. The defense of non-performance of the contract remains reserved.
  3. The customer may request us in text form to deliver within a reasonable period of time one week after a non-binding delivery date/delivery deadline has been exceeded. If we culpably fail to meet an express delivery date/period or if we are in default for any other reason, the Customer must grant us a reasonable grace period to effect performance. If we allow the period of grace to expire fruitlessly, the orderer shall be entitled to withdraw from the purchase contract.
  4. If the orderer is in default of acceptance or culpably violates other obligations to cooperate, we shall be entitled to demand compensation for the damage incurred by us as a result, including any additional expenses. We reserve the right to assert further claims. For its part, the customer shall be entitled to prove that no damage at all or at least substantially less damage has been incurred in the amount demanded. The risk of accidental loss or accidental deterioration of the object of sale shall pass to the Buyer at the point in time at which the Buyer defaults in acceptance or payment.
  5. Further legal claims and rights of the orderer due to a delay in delivery remain unaffected.

§ 6 Transfer of risk

The risk of accidental deterioration or accidental loss of the goods lies with the user until the handover of the goods and it passes to the consumer with the handover.

§ 7 Purchase item

With the purchase, the buyer does not acquire the product itself, but only a license of it to use the product under the conditions listed below (scope of the license).

§ 8 License

Scope of License:

  1. When you pay the license fee and agree to abide by the terms of the license, the user grants you a non-exclusive, non-transferable license to use the items.
  2. You are authorized to download, install and use the Product for personal business purposes (if you are an end user) or internal business purposes (if you are a business).

Restrictions:

Except as expressly provided in this Agreement or as otherwise permitted by local law, you agree to:

  • not to copy the Products unless it is necessary for the internal use of the same or the copy serves as a backup.
  • not to distribute or sublicense or loan the Products.
  • to keep all copies of the Products secure and to have accurate, up-to-date records of the number and locations of all copies of the Products.

Purchase Terms:

By purchasing a product, you agree to abide by the following terms:

  1. The user does not guarantee that a particular product will remain available. So you should download the product immediately after purchase and save it safely.
  2. When you purchase an item and pay the item price, you acquire a non-exclusive license to use the product under the terms of the license set forth above. Non-exclusive means that others may also purchase the license.
  3. The User retains ownership of the Products posted by the User, including copyrights and all other intellectual property rights.
  4. The user has the right to enforce the terms of the license you purchased from.

§ 9 Warranty and notice of defects

  1. Inasmuch as the information contained in our brochures, advertisements and other offer documents has not been expressly designated by us as binding, the illustrations or drawings contained therein shall only be approximately authoritative.
  2. If the delivered item does not have the quality agreed between the orderer and us or if it is not suitable for the use presupposed according to our contract or the use in general or if it does not have the properties which the orderer could expect according to our public statements, we are obliged to subsequent performance. this does not apply if we are entitled to refuse subsequent performance on the basis of the statutory regulations.
  3. The customer shall initially have the choice of whether subsequent performance is to be effected by repair or replacement delivery. However, we are entitled to refuse the type of subsequent performance chosen by the customer if it is only possible at disproportionate cost and the other type of subsequent performance remains without significant disadvantages for the customer. During the supplementary performance, the reduction of the purchase price or the withdrawal from the contract by the purchaser shall be excluded. A subsequent improvement shall be deemed to have failed with the unsuccessful second attempt, unless something to the contrary results in particular from the nature of the item or the defect or the other circumstances. If the subsequent performance has failed or if we have refused the subsequent performance altogether, the Buyer may, at his discretion, demand a reduction of the purchase price (abatement) or declare his withdrawal from the contract.
  4. The orderer may only assert claims for damages under the following conditions due to the defect if the supplementary performance has failed or we have refused the supplementary performance. The right of the customer to assert further claims for damages under the following conditions shall remain unaffected. Notwithstanding the foregoing provisions and the following limitations of liability, we shall be liable without limitation for damage to life, limb and health resulting from a negligent or intentional breach of duty by our legal representatives or our vicarious agents, as well as for damage covered by liability under the Product Liability Act, and for all damage resulting from intentional or grossly negligent breaches of contract and fraudulent intent by our legal representatives or our vicarious agents. Insofar as we have given a quality and/or durability guarantee with regard to the goods or parts thereof, we shall also be liable within the scope of this guarantee. However, we shall only be liable for damage based on the absence of the guaranteed quality or durability, but which does not occur directly to the goods, if the risk of such damage is obviously covered by the quality and durability guarantee.
  5. We shall also be liable for damage caused by simple negligence, insofar as such negligence relates to the breach of such contractual obligations, compliance with which is of particular importance for the achievement of the purpose of the contract (cardinal obligations). However, we shall only be liable to the extent that the damage is typically associated with the contract and is foreseeable. Otherwise, we shall not be liable for simple negligent breaches of ancillary obligations that are not essential to the contract. The limitations of liability contained in sentences 1 – 3 shall also apply insofar as the liability for the legal representatives, executive employees and other vicarious agents is affected.
  6. A further liability is excluded without regard to the legal nature of the asserted claim. To the extent that our liability is excluded or limited, this shall also apply to the personal liability of our employees, workers, staff, representatives and vicarious agents.

§ 10 Miscellaneous

  1. We shall have no responsibility to you or any other person for any liabilities, costs, expenses (including attorneys’ fees) and loss of third party claims, such as lost profits, revenue or cost savings, or for the occurrence of business interruption or consequential damages
  2. The statutory warranty provisions shall apply
  3. In the event of any disputes, German law shall apply exclusively and the place of jurisdiction shall be Germany.
  4. If inaccuracies should occur in translations of the GTC in a language other than German due to the translation, the GTC in German shall be deemed the authoritative version.

Notes

Transparency requirement

This precept means that, in case of doubt, a clause in GTCs is also unreasonably disadvantageous if it is not clear and understandable. This precept means that non-transparent clauses per se, without the addition of a substantive unreasonable disadvantage to the contractual partner, are to be considered invalid. Furthermore, this also means that the transparency requirement also applies to price provisions and performance-describing clauses, which are generally exempt from content review.

Limitation to subsequent performance

In the case of a defective item, the buyer may demand, at his discretion, the removal of the defect or the delivery of a defect-free item as subsequent performance. Only if the subsequent performance is unsuccessful, impossible or unreasonable, the buyer can – secondarily – assert warranty rights: Rescission or reduction. Restrictions solely on the supplementary performance are ineffective if the other party to the contract is deprived of the right to reduce the purchase price if the supplementary performance fails.

The amount of interest on arrears

From the beginning of the delay, the buyer owes the seller default interest in addition to the purchase price. If the purchase contract involves a consumer, whether as buyer or seller, the interest rate is 5% above the prime rate. If the purchase contract is between entrepreneurs, the interest rate is 8% above the prime rate. Here, the current base interest rates can be determined.

Allgemeine Verkaufsbedingungen (AVB)

Stand: 25. Juni 2021

§ 1 Angebot und Vertragsabschluss

Die vom Besteller unterzeichnete Bestellung ist ein bindendes Angebot. Wir können dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung annehmen oder innerhalb dieser Frist die bestellte Ware zusenden.
Bitte beachten Sie den Benutzerhinweis im Anhang 1!

§ 2 Überlassene Unterlagen

An allen im Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen – auch in elektronischer Form –, wie z.B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist von Abschnitt I annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden.

§ 3 Preise und Zahlung

  1. In unseren Preisen ist die Umsatzsteuer als Kleinunternehmer nach $19 UStG nicht enthalten. Lieferkosten, Versandkosten und eventuell auftretende Gebühren sind in unseren Preisen (nicht) enthalten.
  2. Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das umseitig genannte Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.
  3. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis innerhalb von 21 Tagen nach Rechnungsstellung zahlbar. Verzugszinsen werden in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p. a. (siehe Anhang 1) berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Für den Fall, dass wir einen höheren Verzugsschaden geltend machen, hat der Besteller die Möglichkeit, uns nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist.

§ 4 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte

Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Forderungen rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche ist der Besteller auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 5 Lieferzeit

  1. Soweit kein ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, sind unsere Liefertermine bzw. Lieferfristen ausschließlich unverbindliche Angaben.
  2. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
  3. Der Besteller kann eine Woche nach Überschreitung eines unverbindlichen Liefertermins/Lieferfrist uns in Textform auffordern binnen einer angemessenen Frist zu liefern. Sollten wir einen ausdrücklichen Liefertermin/eine Lieferfrist schuldhaft nicht einhalten oder wenn wir aus anderem Grund in Verzug geraten, so muss der Besteller uns eine angemessene Nachfrist zur Bewirkung der Leistung setzen. Wenn wir die Nachfrist fruchtlos verstreichen lassen, so ist der Besteller berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten.
  4. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns hierdurch entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Dem Besteller bleibt seinerseits vorbehalten nachzuweisen, dass ein Schaden in der verlangten Höhe überhaupt nicht oder zumindest wesentlich niedriger entstanden ist. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug gerät.
  5. Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

§ 6 Gefahrenübergang

Das Risiko einer zufälligen Verschlechterung oder einem zufälligen Verlust der Ware liegt bis zur Übergabe der Ware beim Verwender und geht es mit der Übergabe auf den Verbraucher über.

§ 7 Kaufartikel

Mit dem Kauf erwirbt der Käufer nicht das Produkt selbst, sondern nur eine Lizenz dessen, um das Produkt zu unten aufgeführten Bedingungen (Umfang der Lizenz) nutzen zu können.

§ 8 Lizenz

Umfang der Lizenz:

  1. Wenn Sie die Lizenzgebühr bezahlen und dem Verwender Ihr Einverständnis geben, die Bedingungen der Lizenz einzuhalten, verleiht der Verwender Ihnen eine nicht ausschließliche, nicht übertragbare Lizenz, die Artikel zu verwenden.
  2. Sie sind berechtigt, das Produkt herunterzuladen, zu installieren und für persönliche Geschäftszwecke (wenn Sie ein Endverbraucher sind) oder interne Geschäftszwecke (wenn Sie ein Unternehmen sind) zu verwenden.

Einschränkungen:

Soweit es nicht ausdrücklich vertraglich festgelegt oder anderweitig durch ein lokales Gesetz zulässig ist, verpflichten Sie sich:

  • die Produkte nicht zu kopieren, außer es ist für den internen Gebrauch derselben nötig oder die Kopie dient als Absicherung (Back-up).
  • die Produkte weder zu vertreiben noch Unterlizenzen oder Leihgaben zu erstellen.
  • alle Kopien der Produkte sicher zu halten und genaue, aktuelle Aufzeichnungen über die Anzahl und die Standorte aller Kopien der Produkte zu haben.

Kaufbedingungen:

Beim Kauf eines Produktes erklären Sie sich bereit, folgende Bedingungen einzuhalten:

  1. Der Verwender garantiert nicht, dass ein bestimmtes Produkt erhältlich bleibt. Sie sollten also das Produkt direkt nach dem Kauf herunterladen und sicher speichern.
  2. Wenn Sie einen Artikel kaufen und den Artikelpreis zahlen, erwerben Sie eine nicht-exklusive Lizenz zur Nutzung des Produktes unter den Bedingungen der oben aufgeführten Lizenz. Nicht-exklusiv heißt, dass andere die Lizenz ebenfalls erwerben können.
  3. Der Verwender bleibt Eigentümer der von ihm eingestellten Produkte, einschließlich der Urheberrechte und aller anderen Rechte am geistigen Eigentum.
  4. Der Verwender hat das Recht, die Bedingungen der Lizenz zu erzwingen, welche Sie von erworben haben.

§ 9 Gewährleistung und Mängelrüge

  1. Soweit die in unseren Prospekten, Anzeigen und sonstigen Angebotsunterlagen enthaltenen Angaben nicht von uns ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind, sind die dort enthaltenen Abbildungen oder Zeichnungen nur annähernd maßgebend.
  2. Soweit der gelieferte Gegenstand nicht die zwischen dem Besteller und uns vereinbarte Beschaffenheit hat oder er sich nicht für die nach unserem Vertrag vorausgesetzten oder die Verwendung allgemein eignet oder er nicht die Eigenschaften, die der Besteller nach unseren öffentlichen Äußerungen erwarten konnten, hat, so sind wir zur Nacherfüllung verpflichtet. dies gilt nicht, wenn wir aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt sind.
  3. Der Besteller hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller bleibt. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Besteller ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Besteller nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.
  4. Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Besteller erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder wir die Nacherfüllung verweigert haben. Das Recht des Bestellers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt. Wir haften unbeschadet vorstehender Regelungen und der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertretern oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit wir bezüglich der Ware oder Teile derselben eine Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie abgegeben hat, haften wir auch im Rahmen dieser Garantie. Für Schäden, die auf dem Fehlen der garantierten Beschaffenheit oder Haltbarkeit beruhen, aber nicht unmittelbar an der Ware eintreten, haften wir allerdings nur dann, wenn das Risiko eines solchen Schadens ersichtlich von der Beschaffenheits- und Haltbarkeitsgarantie erfasst ist.
  5. Wir haften auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Wir haften jedoch nur, soweit die Schäden in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Bei einfachen fahrlässigen Verletzungen nicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haften wir im Übrigen nicht. Die in den Sätzen 1 – 3 enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten auch, soweit die Haftung für die gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen betroffen ist.
  6. Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 10 Sonstiges

  1. Wir haben keine Verantwortung gegenüber Ihnen oder einer anderen Person für alle Verbindlichkeiten, Kosten, Aufwendungen (einschließlich Anwaltskosten) und den Verlust von Ansprüchen Dritter, wie entgangenen Gewinn, Umsatz oder Kosteneinsparungen, sowie für die Entstehung von Betriebsunterbrechungen oder Folgeschäden
  2. Die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen gelten.
  3. Bei allfälligen Streitigkeiten gilt ausschließlich das deutsche Recht und der Gerichtsstand Deutschlands.
  4. Sollten in Übersetzungen der AGB in einer anderen als der deutschen Sprache Ungenauigkeiten aufgrund der Übersetzung auftreten, so gelten die AGB in deutscher Sprache als die maßgebliche Fassung.

Anmerkungen

Transparenzgebot

Dieses Gebot bedeutet, dass eine Klausel in AGB im Zweifel auch dann unangemessen benachteiligend ist, wenn sie nicht klar und verständlich ist. Dieses Gebot bedeutet, dass intransparente Klauseln per se, ohne Hinzutreten einer inhaltlichen unangemessenen Benachteiligung des Vertragspartners, als unwirksam zu betrachten sind. Ferner bedeutet dies auch, dass das Transparenzgebot auch für Preisbestimmungen und leistungsbeschreibende Klauseln, die grundsätzlich von der Inhaltskontrolle ausgenommen sind, gilt.

Beschränkung auf Nacherfüllung

Der Käufer kann bei einer mangelhaften Sache als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Erst wenn die Nacherfüllung nicht gelingt, nicht möglich oder nicht zumutbar ist, kann der Käufer – in zweiter Linie – Gewährleistungsrechte geltend machen: Rücktritt oder Minderung. Beschränkungen allein auf die Nacherfüllung sind unwirksam, wenn dem anderen Vertragsteil bei Fehlschlagen der Nacherfüllung das Minderungsrecht aberkannt wird.

Höhe der Verzugszinsen

Ab Beginn des Verzugs schuldet der Käufer dem Verkäufer zusätzlich zum Kaufpreis Verzugszinsen. Ist an dem Kaufvertrag ein Verbraucher beteiligt, sei es als Käufer oder als Verkäufer, beträgt der Zinssatz 5 % über dem Basiszinssatz. Bei Kaufverträgen zwischen Unternehmern beträgt der Zinssatz 8 % über dem Basiszinssatz. Hier können die aktuellen Basiszinssätze ermittelt werden.